Den Panhandle von Florida erleben

von Florida Inside Team 5.089 views0

Da der Panhandle bei deutschen Urlaubern nicht so bekannt ist, möchten wir diesen euch ein bisschen näher bringen.

Der Panhandle oder auch Pfannenstiel und Emerald Coast (Smaragdküste) genannt, liegt im Norden von Florida und reicht von der Grenze zu Alabama bis an die Atlantikküste. Die bekanntesten Orte sind Pensacola, Panama City und Tallahassee. Natürlich gibt es noch viele weitere schöne Orte.
Dies nur als kleine Einführung.

Wer hier herkommt auf den wartet eine ca. 150 kilometerlange Küste mit puderzuckerfeinen weißen Sand und Smaragdgrünes Wasser.

In Destin oder Panama City Beach wird die Küste von großen Hotelbauten umsäumt, aber zwischen diesen beiden Städten findet jeder viel Ruhe und Erholung. Denn hier stehen kleine niedliche Häuser.

Die Stadt Destin nennt sich selber „the World Luckiest Fishing Village“, da die Angler mehr Glück haben als woanders. Das mag vielleicht auch an dem zahlreichen Fischbestand vor Ort liegen.
Am Harborwalk in Destin findet ihr viele kleine und größere Geschäfte die zu einem kleinen Bummel einladen. Solltet ihr genug vom Shoppen haben, so könnt ihr in einem der verschiedenen Restaurants super speisen, auch eine Marina befindet sich hier.

Eine größere Anlaufstelle zum Shoppen ist die Silver Sands Premium Outlets oder die Destin Commons, hier gibt es Markengeschäfte in Hülle und Fülle. Uns persönlich haben die Destin Commons besser gefallen, aber einige Geschäfte wie z.B. Tommy Hilfiger findet man nur in den Premium Outlets, hier solltet ihr euch vorher informieren in welche Geschäfte ihr möchtet und sonst ist man ja eh meisten mit dem Auto unterwegs. Für uns ist Destin ein Ort wo man alles findet, Spaß, Strand, Erholung, gutes Essen und nettes Shoppen.

 

Florida Fische
Frisch gefangener Fisch

Weiter geht es nach Panama City Beach. Allein dieser Küstenabschnitt beträgt ca. 40 Kilometer.
Wie in Destin findet ihr auch hier direkt am Strand zahlreiche größere und kleinere Hotels. Die aber niemanden davon abhalten direkt an den Strand zu kommen, bzw. zu Parken. Auch gibt es hier sehr gute Restaurants die einem leckeres Seafood anbieten. Denn der Panhandle ist bekannt für sein gutes Seafood. Ruhe und eine schöne Natur findet ihr z.B. im Saint Andrew Park. Dieser liegt am östlichen Zipfel gegenüber der Bucht von Panama City. Für ca. 2$ Eintritt warten auf einen nicht nur weiße Sandstrände und das smaragdgrüne Wasser, sondern auch zwei Angel Piers und zwei Naturpfade. Auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten, so könnt ihr hier schnorcheln, Tauchen, Kajak und Kanu fahren.

Wie in vielen Orten in Florida kann auch hier nach Lust und Laune geshoppt werden.
In Panama City direkt liegen die meisten Geschäfte und Einkaufszentren direkt am Panama City Parkway. Solltet ihr euch mehr am Panama City Beach aufhalten, so liegt direkt an der US98 der Pier Park mit über 120 Geschäften, wie Hollister, Nike uvm.

Solltet ihr vor haben zwischen Mitte März und April Panama City Beach einen Besuch abzustatten, so müsst ihr mit tausenden Studenten aus den USA rechnen. Denn in diesem Zeitraum findet der Spring Break statt der hier sehr groß gefeiert wird.

Blick auf den Strand von South Walton
Blick auf den Strand von South Walton

Falls ihr euch fragt wie ihr den Panhandle in eure Rundreise mit einplanen könnt. Gibt es jetzt zwei Tipps die weiterhelfen können! Aber leider kommt ihr evtl. nicht drum herum ein paar Kilometer /Meilen mehr zu fahren oder ein bisschen mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Die erste Möglichkeit:

Solltet ihr eine Rundreise planen und ihr möchtet den Panhandle mit einplanen, so empfiehlt es sich von Atlanta aus zu starten. Zwar müsst ihr ca. 5 Stunde Fahrzeit in Kauf nehmen, aber allein auf der Strecke kann man einiges sehen und ihr werdet dies am Ende nicht bereuen.

 

Die zweite Möglichkeit:

Bei dieser Variante müsst ihr evtl. damit rechnen das die Flugpreise ein bisschen höher sind oder ihr umsteigen müsst, denn es gibt keine Direkt Verbindungen aus Deutschland.
Fort Walton Beach, Panama City oder Tallahassee werden von amerikanischen Fluggesellschaften angeflogen.
Wir empfehlen, solltet ihr euch für diese Variante entscheiden, Fort Walton Beach anzufliegen. Da ihr so in den vollen Genuss des Panhandles kommt und nicht lange Strecken am Anfang in Kauf nehmen müsst.

 

Gerne stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite, ihr könnt uns gerne Anschreiben.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.